Umfrage
Wie wichtig ist es für Sie, daß Apotheken über die Mittagszeit und Samstag am Nachmittag geöffnet halten?
 

Es ist Teezeit

It´s teatime

Ist Tee ein Genussmittel oder ein Wundertrank? Soll man besser den schwarzen oder grünen Tee zur Nachmittagsstunde schlürfen? Ist das aromatische Getränk ein Gesundheitselixier? It´s teatime…

Geschichte

Obwohl sich schon vor mehr als vier Jahrtausenden Legenden um den Tee und seine angenehme Wirkung auf die Menschen rankten, tauchte der Trank aus China erst spät aus dem Nebel der Geschichte auf. Im Jahr 780 beschrieb Lo-Yu in seinem berühmten Buch „Cha Ching“ als erster die Herstellung von Tee.   Europa erhielt im 17 Jahrhundert Kunde von dem Wundertrunk aus dem fernen Osten. 1657 bot ein Londoner Lokal zum ersten Mal chinesischen Tee an.

Oxidation

Die frisch gepflückten grünen Teespitzen müssen zunächst einige Stunden welken. Danach bearbeiten Rollmaschinen die schlaffen Blätter. Diese zerreißen, zerquetschen und rollen die Blätter, so dass der Zellsaft austritt und Luftsauerstoff ins Zellinnere dringt. Ein Teil der Inhaltsstoffe oxidiert dadurch und verleiht dem Tee seine dunkle Farbe. Schließlich werden die Blätter bei etwa 90 Grad geröstet, um alle noch ablaufenden Lebensvorgänge zu beenden.

Grüner Tee


Beim grünen Tee kommt es im Gegensatz zum Schwarztee darauf an, die Oxidation der Inhaltsstoffe zu vermeiden. In Japan werden die Blätter dazu traditionell mit Wasserdampf, in China trocken in Pfannen erhitzt.Diese Behandlung inaktiviert die Enzyme, so dass die Blätter hell bleiben. Früher wurde der Tee nach dem Erhitzen von Hand gerollt und an der Sonne getrocknet. Heute ist dieser Prozess automatisiert.

Wirkung

Dass Tee beruhigt, schreibt man heute dem Theanin zu. Weil dieses sich nur langsam aus den Blättern löst, wirkt Tee beruhigender, wenn er länger gezogen hat. Das Koffein geht dagegen schon in zwei bis drei Minuten in den Aufguss über, so dass kurz gezogener Tee munter macht. Teeblätter enthalten sogar mehr Koffein als Kaffeebohnen.
Grüner Tee hat hohen Vitamin C, Vitamin E und Kalziumgehalt sowie Spurenelemente. Er verhindert Karies, fördert die Blutzirkulation und stärkt vor allem das Immunsystem.


Rotbuschtee

Rooibos (gesprochen: Roibosch), auch Massai-Te oder Rotbusch genannt, ist ein gesunder Tee ohne Koffein. Er wird ausschließlich in Südafrika in ca. 450 m Höhe von einem 1,50 m hohen Busch durch Fermentieren der nadelähnlichen Blätter gewonnen.

Rotbusch enthält kein Koffein und nur 1% Tannin (= Bitterstoff bei schwarzem Tee 12%), daher schmeckt er nicht bitter. Er schont Blutgefäße und hat positive Auswirkung auf den Zustand der Haut. Außerdem besitzt er, wie grüner Tee, Krebs hemmende Eigenschaften. Er wirkt krampflösend und antiallergisch, vor allem bei Allergien gegenüber Nahrungsmitteln.


Wintertee

Versuchen Sie doch einmal einen guten Schwarztee mit etwas Ingwer, Piment, einer Prise Zimt, Gewürznelken und Orangenschale zu würzen und mit Kandiszucker zu süßen.

Sie erhalten Ingwer und Piment in Ihrer Apotheke. Ingwer soll man sparsam verwenden; er aktiviert u.a. die Verdauung und im Wintertee ist er vor allem wärmend.


Ayurveda – Wohlfühltee

Als Fertigmischungen im Teesackerl erhalten Sie in Ihrer Apotheke Kräuter- und Gewürzteemischungen zum Wohlfühlen. Mit Zutaten wie Zimt, Salbei, Oregano, Kardamom, Ingwer, Nelken Eisenkraut, Zitronengras, Koriander, schwarzer Pfeffer….sind sowohl die typischen weihnachtlichen Gewürze enthalten als auch andere Bestandteile.


 


 


 


 


 

 

Mammikind

Eine neue Produktlinie "Mammikind" für werdende Mütter, Babies und Mütter  neu jetzt auch in der STADTAPOTHEKE LIEZEN erhältlich! Beratung in Zusammenarbeit mit  Hebamme Maria Pilsner und den Hebammen des Bezirkes Liezen.

"mammikind" Apothekerin Heike Klocker, Mutter von zwei Kindern, eine Expertin in vielen Bereichen der Naturheilkunde und alternativer Heilungsmethoden, hat gemeinsam mit Hebamme Petra Maria Pilsner, selber Mutter von drei Kindern, die sich in ihrer langjährigen Tätigkeit als Hebamme im Krankenhaus und in der Freipraxis mit alternativen Heilmethoden beschäftigt, die Vision, eine ganzheitliche Betreuung von Schwangeren, Müttern und Babys anzubieten, bereits seit Jahren erfolgreich in die Realität umgesetzt.

Dadurch entstand die gemeinsame Produktlinie "mammikind". Langjähriges und zugleich auch sehr persönliches Hebammen- und Apothekerwissen kommen in dieser Serie gesamtheitlich zum Ausdruck. Durch dieses Zusammenspiel von fundiertem und alternativem Wissen erhält die Produktlinie ihre Einzigartigkeit.

„mammikind" ist abgestimmt auf die besonderen Bedürfnisse der Mutter in der sensiblen Zeit während und nach der Schwangerschaft. Die Baby- und Kinderprodukte sind besonders sanft und verwöhnen die zarte Baby- und Kinderhaut sowie die empfindsame Kinderseele.

Nach dem Prinzip der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) wird das Körpersystem in seiner Gesamtheit betrachtet. Für das Wohlbefinden und die Heilung wird eine geistige, körperliche und seelische Balance angestrebt, damit können die Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert und gesteigert werden.

Für die Produktlinie "mammikind" werden ausschließlich natürliche Rohstoffe wie pflanzliche Öle, Fette und Wachse, Kräuterextrakte und Blütenwässer sowie ätherische Öle aus kontrollierten biologischen Anbau oder Wildsammlung verwendet und nach energetischen Richtlinien hergestellt. Die Herstellung sämtlicher Produkte erfolgt ohne Tierversuche.

Aus Achtung vor Mutter und Kind.

 

 

 

Teezeremonien

Chinesische Teezeremonien mit Grünem Tee als gesunde Entspannung

Der Grüne Tee beinhaltet gesunde Inhaltsstoffe wie Anthocyane, Vitamin A und D, Karotine und Mineralien. Sie  sind lebensverlängernd, freie Radikale zerstörend, säureregulierend, konservierend  und vieles mehr.

Von Bedeutung sind bei der Teezeremonie, neben Wohlgeschmack, Duft und Optik auch korrekte Abläufe und Harmonien. Chinesische und Japanische Teezeremonien wirken mitunter kompliziert. Es handelt sich um eine Respektbezeugung gegenüber dem edelsten Produkt, das die chinesische und japanische Landwirtschaft hervorbringt. Jahrtausende von Erfahrung stecken im Grünen Tee und bei den besten Tees auch viele Stunden Handarbeit, strengste Selektion und Beschränkung auf wenige Plantagen, bei denen Boden, Bewässerung, Klima und Beschattung passen.

Ein Teehaus in unserer Nähe gibt es auf der Turracher Höhe im Hotel Hochschober.

http://www.hochschober.at


 

 
Weitere Beiträge...
Suche
Seitenaufrufe
Seitenaufrufe : 806568