Umfrage
Wie wichtig ist es für Sie, daß Apotheken über die Mittagszeit und Samstag am Nachmittag geöffnet halten?
 

Generika

Neues aus der Apotheke - Neue Informationen aus Ihrer Apotheke

Sie haben den sperrigen Ausdruck »Generika« schon öfter gehört, wissen aber nicht genau worum es sich dabei handelt?

Ganz einfach: Generika sind Arzneispezialitäten, die günstiger sind als bekannte Originalpräparate – in Wirkung und Sicherheit jedoch gleich.

Generika sind sozusagen Zwillinge der Originalpräparate, sie enthalten die gleichen Inhaltsstoffe, obwohl sie andere Namen tragen und anders aussehen. Ein Generikum darf erst nach Ablauf der Patentfrist eines Originalpräparates auf den Markt kommen – und das erklärt den günstigeren Preis.

Apotheker sind Pioniere im Einsatz von Generika

Generika bedeuten für ein Gesundheitssystem die Möglichkeit Kosten einzusparen. Ein Generikum ist für Patienten nicht unbedingt als solches erkennbar. Denn die bloße Tatsache, dass ein Medikament ein Generikum ist, wird nicht auf der Packung gekennzeichnet. Die Inhaltsstoffe, die Wirkung und die Sicherheit sind gleich wie bei den Originalpräparaten.

Die Zahl der neuen Produkte steigt ständig

Viele Ärzte verschreiben bereits Generika. Die Apotheker haben schon im Vorjahr – den umgesetzten Sparmaßnahmen der Krankenkassen entsprechend – ihre Lagerbestände um viele alternative Generika erweitert. Das schlägt sich auch in den Lagerstatistiken nieder: Nach aktuellem Stand hat heute jede Apotheke durchschnittlich 1.000 Medikamentenpackungen mehr auf Lager als noch im Jahr 2002, im Schnitt sind das 15.800 Packungen. Dies ist primär auf die ständig steigende Anzahl von Generika zurückzuführen. Damit haben die Apotheker deutlich zur Entlastung der Medikamentenkosten bei den Kassen beigetragen.

Generika: Sie als Patient sollen wählen können!

In der aktuellen Diskussion rund um Generika bietet die Österreichische Apothekerkammer eine Lösung an: Sie als Patient sollen unter den gleichwertigen Generika selbst wählen dürfen, denn diese sind sicher und auch austauschbar. Die Apotheker als Arzneimittelfachleute unterstützen Sie gerne dabei!

Der Präsident der Österreichischen Apothekerkammer: „Sie als Patient sollen selbst zwischen verschiedenen Generika auswählen können. Manche Menschen nehmen zum Beispiel lieber Filmtabletten ein, weil sie leichter »rutschen«, andere bevorzugen rote Kapseln, weil sie diese besser von anderen Arzneimitteln, die sie ebenfalls einnehmen müssen, unterscheiden können“.

Wenn Ihre Apotheke ein bestimmtes Produkt momentan nicht lagernd hat, dann sollen auch Sie als Patient selbst entscheiden können, ob Sie zu einem alternativen Generikum greifen oder doch lieber noch einmal in die Apotheke kommen möchten. Der Apotheker als Arzneimittelfachmann steht Ihnen dabei mit seiner Kompetenz zur Verfügung. So kann nicht nur gespart, sondern auch die rechtzeitige Einhaltung der ärztlichen Anweisungen sichergestellt werden.

 
Suche
Seitenaufrufe
Seitenaufrufe : 817399