Umfrage
Wie wichtig ist es für Sie, daß Apotheken über die Mittagszeit und Samstag am Nachmittag geöffnet halten?
 

Schöne Haare mit Schüssler Salzen

Der Haarboden ist sehr aufnahmefähig für Stoffe von außen, sodass wir darauf achten müssen, womit wir unsere Haare pflegen und verschönern. Durch das gesteigerte Hygienebewusstsein ist heute tägliches Duschen und damit verbundenes Haarewaschen keine Seltenheit. Die Barrierefunktion der Haut generell und auch die der Kopfhaut wird dadurch erheblich gestört. Ein Haarwasser mit Mineralstoffen nach Dr. Schüßler, das Sie sich jederzeit selbst herstellen können, unterstützt Kopfhaut und Haare.

Wind und Wetter:

Hitze und Kälte, Wind und Sand (Urlaub) können ein Austrocknen der Haare beschleunigen. Ein Sonnenhut oder aufgestecktes Haar bieten Schutz!

Haarfarbe:

Die natürlichen Haarfarben von blond bis braun sind abhängig vom Pigmentfarbstoff Melanin. Mit zunehmendem Alter nimmt die Zahl der melaninproduzierenden Zellen mehr und mehr ab. Anstelle des Pigmentfarbstoffs wird Luft eingelagert und die Haare erscheinen grau bzw. weiß. Das Mineralstoffduschgel für Körper und Haare enthält den Betriebstoff für das Melanin, nämlich  Nr.6: Kalium sulfuricum D6. Damit können die Haare wieder zur Melaninbildung angeregt werden.

Problemhaare:

Durch die Unterversorgung mit Mineralstoffen kann es zu fetten, trockenen, dünnen, brüchigen oder spröden Haaren kommen. Folgende Mineralstoffe schaffen bei Haarproblemen Abhilfe: 

Schuppen:  Nr.8:  Natrium chloratum D6 und Nr.1:  Calcium fluoratum D12.

Trockene Haare:  Nr. 9: Natrium phosphoricum D6 und  Nr.11: Silicea D6.

 Dieses Problem kann durch zu heißes Föhnen verstärkt werden. Auch gespaltene Haarspitzen sind eine Folge von fettarmen, trockenen Haaren. 

Fette Haare: Nr. 9: Natrium phosphoricum D6.

Fette Haare deuten auf eine Übersäuerung des Körpers hin.


 

 
Suche
Seitenaufrufe
Seitenaufrufe : 817617