Umfrage
Wie wichtig ist es für Sie, daß Apotheken über die Mittagszeit und Samstag am Nachmittag geöffnet halten?
 

Homöopathie beim Baden

Homöopathische Arzneien sind gut verträglich und nebenwirkungsarm.

Sie fördern die Ausheilung durch Anregung der Selbstheilungskräfte, Einnahmeschwierigkeiten bei Kindern sind nicht zu erwarten. Die Badezeit ist da. Gerade mit Kindern kann jeder Ausflug zum erfrischenden Nass mit mehr oder weniger aufregenden Zwischenfällen verbunden sein. Haben Sie dabei schon an eine homöopathische Freizeitapotheke gedacht?

Wählen Sie je nach persönlichen Bedürfnissen unter den unten angeführten Mitteln aus. Kleinere Mengen der in den handelsüblichen Fläschchen enthaltenen Globuli können Sie selbst in platzsparende Phiolen (erhältlich in Ihrer Apotheke) abfüllen und so Ihre persönliche Reise- oder Ausflugsapotheke zusammenstellen.

Homöopathische Mittel werden nach Möglichkeit nüchtern eingenommen. Lassen Sie die Kügelchen einfach auf der Zunge zergehen, damit sie von der Mundschleimhaut aufgenommen werden können. Die Dosierung: dreimal alle 5 bis 10 Minuten fünf Globuli, dann dreimal halbstündlich fünf Globuli, dann bei Bedarf in größer werdenden Abständen fünf Globuli und bis zum Abklingen der Beschwerden dreimal täglich fünf Globuli.

Was in Ihrer homöopathischen Freizeitapotheke nicht fehlen sollte:

• Arnica D12: bei Verletzungen, Prellungen, Schmerzen, Schwellungen,Unfallschock; zur Wundbehandlung.

• Apis D12: bei Bienen- und Wespenstichen mit Schmerzen und Schwellung, wenn die Einstichstelle rot und heiß ist.

• Ledum D12: bei Bienen- und Wespenstichen mit Schmerzen und Schwellung, wenn die Einstichstelle kalt ist; bei Mückenstichen und Stichverletzungen.

• Cantharis D12: bei Sonnenbrand und Brandwunden.

• Aconit D12: bei Sonnenstich mit Blässe, Schwindel und Schwäche.

• Belladonna D12: bei Sonnenstich mit glühend heißem Gesicht und klopfenden Kopfschmerzen.

All diese Arzneimittel bieten eine Hilfestellung bei der Erstversorgung. Kommt es zu schwerwiegenden Verletzungen oder Notfällen, unbedingt den Arzt aufsuchen.

 
Suche
Seitenaufrufe
Seitenaufrufe : 806995