Umfrage
Wie wichtig ist es für Sie, daß Apotheken über die Mittagszeit und Samstag am Nachmittag geöffnet halten?
 

Was tun bei Cellulite

Tipps gegen die Orangenhaut

BEWEGUNG IST WICHTIG

Wie jeder weiß, führt Bewegung führt zu einem strafferen Bindegewebe. Daher täglich Gymnastik und Sport oder Yoga. Ganz entspannt turnen selbst Bewegungsmuffel am Zimmertrampolin. Für kleine Kräftigungsübungen ist immer Zeit z.B. während des Fernsehens...

...

MASSAGE UND PFLEGE TUT GUT

Hilfreich sind Ayurveda-Ölmassagen und auch einfache Zupfmassagen. Massieren Sie selbst täglich die betroffenen Stellen nach dem Duschen. Sie regen damit die Durchblutung an und neues Bindegewebe kann gebildet werden.

Ausleitungsbäder sind auch zu Hause durchführbar, indem Sie sich in die heiße Badewanne legen. Dem Badewasser fügen Sie Meersalz dazu. Sie können aber auch spezielle basische Mischungen oder - wie in der TCM beschrieben - frisch geriebenen Ingwer in die Wanne tun, auch das Schüsslersalz-Bad BASECARE wirkt Wunder.

Peelings mit stoffwechselanregenden Substanzen befreien gleichzeitig von abgestorbenen Hautteilchen.

Heilerdewickel bringen Erfolge bei der Entstauung des Gewebes. Die Gewebeflüssigkeit wird mitsamt den wasserhaltenden Eiweißen in die Lymphe geschoben und ausgeleitet.

Die Inhaltsstoffe der Thalasso-Pflege  blockieren die Einlagerung von Fett in die Zellen und regen deren Stoffwechsel an.

Algenextrakte haben eine sehr gute Wirkung und verbessern die Mikrozirkulation.

...

CELLOLITECREMES VERBESSERN DIE ELASTIZITÄT 

Vichy bietet intensive Pflegeprodukte wie z.B. LIPOSYNE - der moderne Wirkstoffkomplex stimuliert die Entschlackung und blockiert gleichzeitig die erneute Fettaufnahme. Die Haut wird sichtbar glatter.

Die Schüsslersalz Creme EVOCELL führt der haut die Mineralstoffe zu, die das Bindegewebe reinigen und die Elastizität steigern.

...

SPEZIELLE NÄHRSTOFFE BAUEN DIE ZELLEN AUF

Einige Nährstoffe helfen, das Bindegewebe zu kräftigen und Cellulite zu mildern. Essen Sie nur, wenn Sie hungrig sind. Kurmäßig sollten Sie Nahrung, die ganz wenig Wasser enthält meiden. Also keine Samen, Getreide, Nüsse oder Hülsenfrüchte und ganz wenig tierische Produkte. Dafür tagsüber (nicht abends, da schwer verdaulich) rohes Gemüse und Obst.

Vitamin C verbessert den Gewebsaufbau, gut in Kombination mit Kieselsäure.

Kieselsäure enthält Silicium, das sorgt für eine bessere Vernetzung der Bindegewebsfasern untereinander.

Ackerschachtelhalm-Tee enthält Kieselsäure.

Schüßler Salz Nr. 11 für das Bindegewebe und zusätzlich Nr. 8 zur besseren Durchblutung.

Mineralstoffpulver ZELLFIT reguliert den Eiweissabbau und regt den Stoffwechsel an.

Aminosäuren z.B. in Weizenkeimen oder Molke wirken bindegewebsstärkend.

Hochdosiertes Vitamin E  hilft, wenn das Bindegewebe schon geschwächt ist. ( z.B.in   Nachtkerzenölkapseln). 

Kupfer und Zink halten das Bindegewebe funktionstüchtig.

Stoffwechselstimmulantien wie z.B. Ananas, Papaya oder Ginseng helfen entschlacken.

...

EIN NEUER LEBENSSTIL MACHT FIT

Meiden Sie Salz, Nikotin, Stress und Übergewicht. Sie sind die größten Feinde eines gesunden Stoffwechsels.

Trinken Sie viel, am besten stilles Wasser, dadurch können Sie besser entschlacken.

Machen Sie keine Extrem-Diäten, denn die schaden dem Stoffwechsel nur.

Stattdessen pflegen Sie eine ausgewogene basische Ernährung mit viel Obst und Gemüse.


 


 


 


 


 


 

 
Suche
Seitenaufrufe
Seitenaufrufe : 817393